Erfinder – der Aufbruch

  • Nikolaus August Otto und Eugen Langen – Benzin (ein flüssiger Brennstoff) erwies sich als vorteilhafter, wie der Deutsche Nikolaus Otto (1832-1891) entdeckte. Als ausgebildeter Kaufmann arbeitete Otto als Handlungsgehilfe in Frankfurt a. M. und Köln. Schon immer technisch interessiert, und nachdem Lenoir den ersten funktionierenden Gasmotor vorgestellt hatte, entwickelte Otto Viertakt-Motoren. Drei Arten von Verbrennungsmotoren wurden von Nikolaus Otto und seinem Partner Eugen Langen entworfen. Die Modelle waren eine nicht erfolgreiche Kompressionsmaschine von 1862, ein atmosphärischer Motor von 1864 und der Ottomotor von 1876, der heute als „Benzinmotor“ bekannt ist. Dabei gelang es Otto und Langen, den ersten Verbrennungsmotor zu entwickeln, der das Kraftstoffgemisch vor der Verbrennung mit einem weitaus höheren Wirkungsgrad verdichtete als jeder bisher gebaute Motor. Die Motoren wurden zunächst für stationäre Anlagen eingesetzt, da Otto kein Interesse an Transportfahrzeugen hatte. Andere Hersteller wie Daimler perfektionierten den Ottomotor für den Transport.
  • Karl und Bertha Benz – auch Karl Benz (1844-1929) studierte Ottos Arbeit und wollte darauf aufbauen. Nachdem er einen einfacheren Benzinmotor gebaut hatte, befestigte er ihn an einer dreirädrigen Kutsche und fertigte 1885 das erste funktionierende Benzinfahrzeug der Welt. Keiner nahm es zur Kenntnis – bis seine Frau Bertha und ihre beiden Söhne sich das Auto ungefragt ausliehen. Sie machten sich auf eine 100-kilometerlange Reise, um deren Großmutter zu besuchen. Sie kauften Treibstoff in Apotheken, weil Tankstellen noch nicht erfunden waren. Die Jungen mussten immer wieder aussteigen, um das Auto die Hügel hinaufzuschieben. Und Bertha musste sogar ein paar Mal anhalten, um Reparaturen mit ihrer Haarnadel und dem Strumpfband durchzuführen. Die Aktion wurde bekannt. Benz hätte sich keine bessere Publicity ausdenken können. Er folgte dem Rat seiner Frau und fügte für Bergfahrten ein Schaltgetriebe hinzu. Bald entwickelte er erfolgreiche Autos mit vier Rädern und war zu Beginn des 20. Jahrhunderts der weltweit führende Automobilhersteller.