Tipps zum Gebrauchtwagenkauf

Gebrauchtwagenkauf kann stressig sein. Sie wollen ein sicheres und zuverlässiges Fahrzeug, das bei Reparaturarbeiten nicht viel kostet.

Recherche und Preise

Machen Sie sich schlau, wie viel das Auto in den letzten 30 Tagen bei Anbietern im Internet kostete. Es ist ein großer Vorteil zu wissen, was andere Händler verlangt haben, damit sie keinen höheren Preis bezahlen.

Welche Fragen stellen?

Bevor Sie zum Händler gehen oder jemanden kontaktieren, der einen Gebrauchtwagen verkauft, machen Sie sich eine Liste mit den richtigen Fragen.

Finanzierung

„Wie viel Auto kann ich mir leisten?“ Berücksichtigen Sie die Anzahlung, einen möglichen Eintauschwert und den Betrag, den Sie an Ihrem alten Auto noch abzahlen. Wenn Sie einen Kredit aufnehmen, sollten Sie daran denken, dass Banken in der Regel keine Kredite für Autos vergeben, die älter als vier oder fünf Jahre sind.

Fragen Sie nach Gebühren

Egal, ob Sie von einem Händler oder einer Einzelperson kaufen, achten Sie darauf, alle notwendigen Kosten zu budgetieren. Es gibt bestimmte Gebühren, die jeder beim Kauf eines Autos zusätzlich bezahlen muss. Fragen Sie immer nach einer Aufschlüsselung der Gebühren.

Vergessen Sie nicht Autoversicherung

Viele Händler benötigen einen Versicherungsnachweis, bevor Sie das Auto verkaufen. Bedenken Sie beim Kauf eines Gebrauchtwagens von einer Person, dass Sie versichert sein müssen, bevor Sie es fahren, beziehungsweise ein rotes Kennzeichen haben.