Tipps zum Neuwagenkauf

Neu oder gebraucht?

Sie haben wahrscheinlich schon gehört, dass ein neues Auto sofort an Wert verliert, sobald Sie es vom Stellplatz fahren. Also lassen Sie doch einen Anderen das Auto vom Händler wegfahren. Dann kaufen Sie es später zu einem reduzierten Preis. Ein guter, zwei oder drei Jahre alter Gebrauchtwagen ist mitunter der geschickteste Autokauf. Um Fehler beim Kauf zu vermeiden, besteht der erste Schritt darin, bei Autos zu bleiben, die noch unter der Werksgarantie stehen. Suchen Sie nach einem gut-bewerteten Händler, der schon lange im Geschäft ist. Fragen Sie direkt: Was passiert, wenn die Wasserpumpe nach einem Monat ausfällt? Es ist keine Garantie aber eine Vereinbarung per Handschlag, damit der Händler auch für das Auto garantiert. Wenn Sie jedoch unbedingt einen Neuwagen erstehen wollen, dann gibt es folgende Tipps, bevor Sie ein neues Auto kaufen:

Wie viel Auto können Sie sich leisten?

Werfen Sie einen Blick auf Ihr Budget und finden Sie heraus, wie viel Geld Sie nach den Grundkosten noch übrighaben, d. h. Miete oder Hypotheken und Nebenkosten. Bestimmen Sie sich einen monatlichen Betrag und führen Sie eine Online-Kalkulation durch, um zu sehen, wie viel Auto Sie damit bekommen.

Kaufen oder leasen?

Kaufen ist immer die bessere Alternative, da Sie jahrelang von einem Fahrzeug profitieren können, nachdem Sie es abbezahlt haben. Wenn Sie leasen, werden Sie auf lange Sicht Ratenzahlungen leisten müssen. Wenn Sie ein Auto kaufen, wissen Sie genau, was der Preis ist. Leasing-Verträge sind jedoch verwirrend und es kann schwierig sein, genau zu sagen, welche Zinsen und Gebühren Sie für das Auto bezahlen werden.

Informieren Sie sich ausführlich!

Recherchieren Sie bei einem Neufahrzeug genau den Preis des Händlers für das gewünschte Fahrzeug, bis hin zu den optionalen Leichtmetallrädern. Recherche ist besonders wichtig, wenn es um Gebrauchtwagen und deren Zuverlässigkeit geht.

mts_howto